/** * Facebook-Script */

Nächste Veranstaltungen

Bürgermeisterkandidat Frank Bröhl

Frank Bröhl einstimmig gewählt

FASSBERG. Bei einer eigens einberufenen Versammlung haben die Mitglieder des CDUGemeindeverband
Faßberg/Müden den derzeitigen Faßberger Bürgermeister Frank Bröhl einstimmig als Kandidaten für die am 12. September anstehende Neuwahl nominiert. Zu Beginn der Veranstaltung, zu welcher der Gemeindeverbandsvorsitzende Matthias Möncher auch den Landratskandidaten Axel Flader begrüßen konnte, wies Möncher auf die Bedeutung der anstehenden Wahl hin und bedankte sich bei Bröhl für die gute Zusammenarbeit mit der CDU/FDP-Gruppe im Gemeinderat und die geleistete Arbeit.

Bröhl wies anschließend darauf hin, dass es zu Beginn seiner Amtszeit viel Neues zu lernen gab und es durchaus anspruchsvoll gewesen sei, sein Wissen aus der Polizeiverwaltung auf den kommunalen Sektor zu übertragen. Dennoch bereue er seine damalige Entscheidung zur Kandidatur als damals noch Parteiloser nicht. Allerdings habe er nach einiger Zeit erkannt, dass es für Erfolge für die Gemeinde wichtig sei, über einen guten Draht zum Kreis, zum Landtag und auch Bundestag zu verfügen. Deshalb habe er sich auch für die CDU entschieden.

In seiner Bilanz für die letzten acht Jahre stellte er kurz die wesentlichen positiven Ergebnisse dar: Umbau und Verjüngung der Verwaltung, Verbesserung der Finanzlage der Gemeinde, Unterstützung des Projektes „Ferienpark Heidesee“ in Oberohe, Glasfaseranbindung des DLRGeländes in Trauen und Anstoß zum dortigen Projekt „Spacepark“, Veranstaltung zum 70-jährigen Jubiläum des Endes der Luftbrücke nach Berlin, erfolgreiche Umsetzung des Projektes
„Tante Hanna“ in Müden und große Fortschritte beim Zugang zu freiem WLAN.

Weitere erfolgreich gemeisterte Herausforderungen seien die Modernisierung der Feuerwehren, die Bereitstellung neuer Gewerbeflächen, der erneute Ausbau der Infrastruktur für Kindertagesstätten und Horte in Faßberg, Müden und Poitzen, aber auch auf die Bewältigung des Zustroms von Flüchtlingen oder der Umgang mit der Corona-Pandemie.

Als wichtigste Aufgaben in naher Zukunft stellte er den Neubau der Grundschule Faßberg, den Umbau der Lerchenschule zum Peter-Struck-Campus und die Entwicklung des Spaceparks da. Er freue sich auf weitere Jahre der guten und erfolgreichen Zusammenarbeit mit der CDU-Fraktion.

Das anschließende einstimmige Votum in geheimer Wahl für eine erneute Kandidatur von Frank Bröhl wurde mit mit großem Applaus aufgenommen und der Kandidat bedankte sich herzlich für diesen Vertrauensbeweis.

Hans-Jürgen Birk
Mitgliederbeauftragter

Bürgermeisterkandidat Frank Bröhl